Modelleisenbahn

Zur vorbildgerechten Darstellung des Fahrverhaltens der Zug- und Rangierfahrten ist eine besondere Steuerung des Modellbahnbereiches notwendig. Eine gebräuchliche

Digitalsteuerung ist hierzu nicht ausreichend, es werden aber Elemente davon (Zentrale, Fahrzeugdecoder) verwendet.

Für jede Station wird ein Bahnhofsrechner und für alle Fahrzeuge zusammen ein Fahrzeugsteuerrechner benötigt. Diese Steuerung gibt die Befehle der Stellwerke über

definierte Schnittstellen an die Anlage weiter und meldet im Gegenzug die Anlagenzustände zurück an die Sicherungstechnik.

Weiterhin verarbeitet die Fahrzeugsteuerung die dynamischen Eigenschaften der Züge, Fahrplandaten, Geschwindigkeits- und Neigungswechsel, erkennt die Signalbegriffe und ortet die Fahrzeuge im Streckennetz.

Zurück zu:
.. Sinn und Zweck
.. Gleisplan
.. Stellwerke
Weiter zu..
.. Kennzahlen
.. Besucher

Kontakt

Eisenbahnbetriebslabor Schweiz AG (in Gründung)

 Überlandstrasse 271, 8600 Dübendorf

2021 @ebl-schweiz.ch